Multicopter Blade mQX

Multicopter BLADE mQX – Trainingsbasis

13.05.2013

Als Tainingsbasis zum Umgang mit einem Multicopter hab ich auf Empfehlung hin diesen kleinen Qaudcopter aus dem Hause I-Flite angeschafft.

copter_mqx_fertig1

Gerade wenn man noch keine Erfahrung mit einem Multicopter hat, so wie ich, ist es gut vor dem ersten Start mit einer NAZA F550 einige Übungsstunden zur Steuerung an einem kleineren Modell zu nehmen.
Sehr kostengünstig ist der BLADE mQX nicht gerade, aber falls er doch bei einem Steuerfehler vom Himmel fällt
sind die Reparaturkosten noch recht überschaubar. Solch NAZA F550 käme hier wohl um Längen teurer.

Wählt man den mQX als RTF-Set, ist der kleine Copter schon fix und fertig aufgebau. Akkus laden, Batterien in die Funke einlegen und los kann es gehen. Kein weiteres Schrauben nötig. Na doch, alle Schrauben auf festen Sitz kontrollieren. Macht sich gut.

Das mitgelieferte Ladegerät für den Akku ist einfach gehalten. An ihm kann man den Ladestrom variieren, das macht sich sehr schön. Kontrollmöglichkeiten zum Ladeprozess sind ausreichend vorhanden.
Etwas mager ausgelegt ist aber der Steckanschluss für den Akku, mit Vorsicht ist er jedoch gut  zu gebrauchen. Die Aufladung des mitgelieferten 500mAh-Akkus ist schnell erledigt, er steckt 2C-Ladung sicher weg. Geladen wird er mit 700mA.

copter_mqx_set_01

Meine Bestellung beinhaltete auch gleich drei weitere Akkus, so kann man gleich ausgiebig Spass haben. Zum Laden empfehle ich aber doch Ladegeräte wie das B5 von Voltcraft, hier ist die Ladezustandskontrolle um einiges besser.

Der mQX wiegt fast nix, ein kleines Fliegengewicht.
Wenn man ihn so in der Hand hält und mal die Motörchen anlässt macht er ordentlich Schub und
ist dabei noch erträglich leise.

Nun hat das Training begonnen. Wetter ist jetzt öfterns gut. Die ersten Flüge waren auch erfolgreich. Ich habe noch einiges zu lernen, besonders beim Umdenken wenn der Copter mir mit der Front entgegen kommt, muss ich zu lange überlegen wegen der Steuerung. Aber es ist eben Trainingssache. Da bin ich dranne.  Meine anfänglichen Startprobleme, verursacht durch die von mir gewählte zu geringe Fluhöhe, sind nun behoben. Die Flughöhe von ca 100cm hat sich als sehr gut erwiesen. Der Copter lässte sich hier gut kontrollieren. 60cm Höhe, wie im Buch beschrieben sollten schon erklommen werden. Am letzen Flugtag hatte ich viel Wind auf dem Platz, das war eine gute Basis um den Schwebeflug weiter zu trainieren.

Habe bei einer Landung im Sand schon zwei Motoren einbebüst. Aber was ich sehr gut finde, man bekommt eben alle Teile im Nachkauf.

Als Nützlich hat sich schon so im Vorfeld beim Fliegen am SIM (Flugsimulator) gezeigt, man sollte um seine Flugrichtung besser zu erkennen eine Positionsleuchte installieren. Dieses Projekt zur Flugsicherheit  hab ich schon fertiggestellt. Positionslicht und Landescheinwerfer sind dranne.

Hier mal was zum angucken:

copter_mqx_licht1 copter_mqx_licht2

 

Alles zusammen, kann ich dieses Trainings- und Einsteigermodell empfehlen. Der Kleine hat so allmählich auch unter den Profis einen gewissen Kultstatus.
Auch für später wenn man mehr Übung hat, kann man hiermit lustige Flugfiguren erlernen denn der mQX kann Dank seines Stabilisierungssystems nahezu alles.

Was ist in der Kiste von Werk her?

1. Der BLADE mQX
2. Akku LIPO 500mAh 3,7V
3. Fernsteuerung Digital + 4x R6 Batt
4. Ladegerät mit Akkuadapter und Steckernetzteil
5. Erstatzpack Rotorblätter
6. Kreuzschlitz-Schraubendreher für die Rotorblätter
7. Trimmpads
8. Handbuch auch in Deutsch

Nützliche Ergänzung:

Positionslichter und Landeschinwerfer schaltbar.
Hier wahlweise 22.000mcd LEDs rot (links), grün (rechts) und weiss (vorn). Habe Schalter gewählt, weil sie sehr leicht und auch klein waren. Es gibt zwar auch fertige Sets, aber der Platz ist bei dem mQX nicht sehr viel. Die LEDs sind an die Schalter über Steckverbinder angeschlossen.

copter_mqx_innen3 copter_mqx_innen1 copter_mqx_innen2

 

Mit Signalfarbe grün / rot abgesetzte Rotorblattenden.
Habe Schwarlichfarben bevorzugt. Bestahlung mit UV-LED kann auch im Dunkel als Positoinslicht
verwendet werden. Auch ohne UV-Licht sehr gut bei Rotation zu sehen

copter_mqx_fertig1