Letzte Bearbeitung: 30.04.2015

Aufbaugeschichte Simmi

Die Geschichte zu Restauration meiner Simme

s51_2007_umbau_bings51_2007_umbau_dominolenker

My beautiful pictureMy beautiful picture

 

05.05.2014

Am WE war nun alles für den Start in den Frühling geschafft. Beim Austausch von kleinen Verschleissteilen ist es leider nicht geblieben. Es war das reinste Tauschinferno. Komplette Schwinge mit Motorlager, Bremsbacken und sogar den ganzen Motor. Unklar was die Frühjahrsinspektion so ergeben hat. Bei der Schwinge hatte ich am linken Rohr unten einen langen Riss. Ich glaub nicht das es an meiner Fahrweise lag, eher an Materialermüdung würde ich sagen. Das Motorlager war schon bei der letzten grossen Durchsicht auffällig. Habe so alle Gummiteile erneuert. Der Motor der ja nun erst so richtig eingefahren war wiess fürchterlichen Abrieb im Öl auf. Es waren Aluspähne in Masse. Irgend ein Lagersitz ist hin. Klapperte auch so merkwürdig drinne. Also Motörchen erneuert und den kaputten ab in die Werkstatt. Das Ganze war vollkommen ungeplant teuer. Ich überschlage mal, ca 700eu? Ja kommt hin. Is das ne Sch…. . Ich gebe noch mal meiner Meinung zu Rekomotoren “Nachdruck”. Wenn man nicht wirklich weiss was die Werkstätten da einbauen, sollte man es lassen oder eben selber machen. Vertrauen ist ja immer gut …   . Ich koche nun selbst!

Übrigens der Umbau meines Hauptlichtes von HS1 auf H4 ergab, das der Reflektor nicht mal gewechselt werden muss. Das Leuchtmittel tauschen reicht. Zumindest bei mir. Denn ich habe schon sehr lange H4 gefahren. Wusste es nicht mal. Vom Einkauf her war da schon immer eine H4 drinne. Jetzt weiss ich nicht mal wie hell die HS1 ist ui ui 🙂 Habe aber die H4 in eine “Ultra Weisse H4” getauscht und so auch noch mal den Reflektor. Kannst nich reingucken hehe !!

Wie sich der neue Motor machen wird, schreibe ich die Tage. Muss heute Schilder holen und dann gehts an die letzen Einstellungen.

08.04.2014

Für 2014 habe ich nur den Austausch von alltagsbedingten Verschleissteilen vorgesehen. Die Wellendichtringe, Kupplung und der Antrieb kann schon ma wieder erneuert werden. Der Stadtverkehr trägt den Teilen dolle zu. Zum Start in den Frühling kommt auch eine hellere lampe rann. Ich wollte umrüsten auf H4. So dann werd ich mal rannklotzen … 🙂

14.08.2012

Der Neuaufbau vom Ersatz-50er is auch fertig. Hab den Motor am WE eingebaut. Muss nun erstmal einfahren. Der Lauf ist super. Habe den Vergaser BING 60KMH aber zu fett eingestellt. Die Simme raucht zu sehr im Standgas. Aber sonst ist erstma alles schick.

08.08.2012

Mittler Weile läuft der Motor ganz gut. Habe die neue Kolben / Zylinergarnitur gut eingefahren. Etwas Klingeln ist übrig geblieben. Aber hier warte ich noch ein par Kilometer ab, ob es weg geht. Habe dieser Tage meinen Ersatzmotor 50ccm in Überarbeitung. War gestern in der Fachwerkstatt und hab noch die fehlenden Teile bestellt. Am kommenden WE soll dann alles fertig sein. Bin gespannt wie sich der überholte Motor dann macht. Sonst läuft meine Simme nun recht schnuckelich.

08.05.2012

Probefahrt nach Wechsel meiner Kolben / Zylindergarnitur. Das war das reinste Abenteuer. Nicht mal 1 Km bin ich gefahren. Die Geräusche die der Motor abgab warern fürchterlich. Die ersten Minuten lief alles so als ob es sich nun endlich gelohnt hat, die Bauteile zu wechseln. Aber mit zunehmender Teperatur begann der Motor fürchterlich zu klingeln und Klappern. Aber nur im Leerlauf. Bei Drehzahlen über 3000 war es dann wieder ruhiger. Und auch einige Meter fahen hinterliess einen guten Eindruck. Aber neee, das Klingeln is grausam. Ich schmeiss nun das Kolbenbolzenlager wieder raus und mach ein weiteres neues rein. Hatte ein Nadellager mit Silberkäfig verwendet. Ob es das war weiss nun noch nich. Sollte das wieder schief gehn, kommt erstmal eine Ersatzlösung mit anderem Motor rein. *brech*

05.05.2012

Für 2012 wird wohl das eine oder andere zur Überholung anstehen. Der Stadtverkehr läßt viel Verschleiss aufkommen. Am 06.05. hab ich dann schon mal die ganze Kolben / Zylindergarnitur ausgewechselt. Ursachen für den Verschleiß war nich mal das Fahren, eher das verwendete Materieal. Manche Zulieferer produzieren reichlich aber billigen Schrott. Die Maße stimmen da nicht, die Güte ist schlecht. Na gut, habe mal etwas teuer gekauft und versuche es mal mit einem anderen Hersteller. Mal sehn wie lange die Motorenteile nun laufen. Bei der Gelegenheit hab ich das immer wieder aufpoppende Problem behoben, das Lösen des Krümmers. Habe hier nun auch diese neuartigen Blockschelle von MZA verwendet die die Überwurfmutter am Krümmer fixiren und so am Losdrehen hindern soll. Ma seh ob es funzt. Oh jeh, der Kupplungszug muss noch erneuert werden. Der hat schon einen gebrochenen Draht.

08.11.2010

Habe ich anfangs gedacht, einfach nur mal fahren. Aber es sollte nicht sein. Eine Feder in der Telegabel war zu tauschen, Kette musste erneuert werden samt Antriebsritzel und wieder mal rasselte es im Primärgetriebe, die Anlaufscheiben am Kupplungskorb waren anzupassen. Auch die Gänge mussten neu eingestellt werden. Ich konnte sogar die Ursache für meine permanenten Glühzündungen eingrenzen. Das es mit der Zündung zusammenhängen konnte war mir ja ansich klar. Aber ich habe unzählige Male die Einstellung nachgesehen. Das brachte einfach keinen Erfolg. Habe es mit mehr Frühzündung versucht, einfach mal um zu sehen was passiert. Auch hier nix. Aber nun mal umgekehrt, mehr Spätzündung. Oh, man glaubt es nicht, der Motor läuft ganz anders. Klingt vom Geräusch her “höhertönig” und zieht sehr gut an. Also die Original Abrissmarke einstellen und etwas auf Spätzündung. Das Optimum kann man aber nur individuell einstellen. Der beste Zündpunkt ist erreicht, wenn der Motor beim Beschleunigen nicht mehr klingelt. Bei mir ca 1,4 vOT. Leider war auch, vermutlich durch die falsche Zündeinstellung, das Nadellager am Kolbenbolzen ausgenuddelt. Hab den Bolzen mit dem Lager zusammen ausgetauscht. Na ja alles zusammen waren es ja keine großen Sachen. Eben Verschleiss. Nun ist ja auch die Zeit der Einmottung darnn. Ich werde noch Ölwechsel machen und dann hat Simmi Winterschlaf.


31.08.2009

In diesem Jahr habe ich viele Km mit der Simme geschaft. So musste schon einiges wieder neu überholt werden. Besonders anfällig scheinen mir bei viel Stadtverkehr die Anlaufscheiben im Primärgetriebe zu sein. Hier musste ich das Spiel am Kupplungszahnrad neu einstellen. Auch Bremsbacken vorn wurden nun fällig. Im März habe ich noch einiges am Motor gemacht, der Spritverbrauch war ganz schön hoch. Ich lag meist über 3,5l/100km. Nach einigen Testfahrten und Einstellungen kam der Verbrauch bei etwa 2,4 bis 2,8l/100km an. Damit bin ich einverstanden. Sorgen hab ich zur Zeit mit dem hinteren Fahrwerk. Im Winter werde ich das Hinterteil vollkommen zerlegen, weil die Spur nicht richtig ist. Hier stimmt die Kettenführung nicht. Ich musste sogar schon den ganzen Mitnehmer auswechseln, weil sich das Lager darin verzogen hatte. Ich bin gespannt was die wirkliche Ursache ist. Die Schwinge ist schon im Juli neu in Gummis gepackt worden, Hier gab es auch keine Verbesserungen nach der Reparatur. 2009 wird wohl das Jahr der Verschleißteile werden. Mal sehen was noch so kommt 🙂 .


02.04.2007

Ansich habe ich kaum noch etwas, was es zu erneuern gäbe. Also mal wieder ein anderes Design. Wollte gern eine etwas sportlichere Note drüberstülpen und warum dann nicht das Comfort-Packet erweitern? Also Pünklich zum Start in die wärmere Jahreszeit tragen wir an den Felgen Slicks, pimpen der Federbeinchen ein wenig höher, zweistufig natürlich, und nehmen dazu noch vier weiße Blink-Käppchen. Zusammen sieht alles das doch recht niedlich aus. Fährt sich auch ganz lustig. In naher Zukunft bekommst die Kleine noch ein etwas dickeres Ofenrohr. Damit kann sie dann besser durchatmen und schwitz nicht so. Hoffe schon bald, öööhm 🙂 , weil sie pufft oft nach, wenn sie sie so richtig “heiß” ist … .


19.03.2006

Habe nun meine Blinker dran. Endlich. Müll mit diesen Winter, mann kommt halt zu nix. Nu sind auch gleich noch einige andere Sachen fertig geworden. Der Lenker ist 10cm breiter und die Griffe sind auch etwas erneuert. Spiegel sind von dem S53-Domino abgelinst. Probleme waren mit der Hupenschaltung. Die Simme S51/1B steuert mit Masse, die Domino mit 12V. Musste mal wieder mein Netz umknuppern. Aber sonst funzt alles echt schick. Hmmm, über Geschmack lässt sich ja echt balgen, aber mir gefällt sie so! Sonst ist vorläufig nichts geplant. Außer fahren 🙂


26.11.2005

Was geschah in 2005? In diesem Jahr sollten einige optische Dinge verbessert werden. Ich wollte aber ein “Original” weitgehend beibehalten aber auch eine zeitgemäße Mischung erreichen. Da probiert man Griffe zu färben, den Sitzbankspiegel zu verändern und ein wenig Komfort anzuschrauben. Nachgerüstet ist nun der Drehzahlmesser. Ein interessantes Instrument, nicht nur der Sportlichkeit wegen. Ein waghalsiger Versuch war, einen Bing-Vergaser zu montieren. Warum waghalsig? Ich hatte Mühe die Einstellwerte für meinen Motor zu finden! Musste Einiges experimentieren um die Richtige Mischung zu finden. Motor mal zu heiß, mal zu fett, dann die Kerze falsch u.s.w. Aber nun schillert das Kerzenbild in schönen braunen Farbtönen und der Motor mach richtig Druck. Aber der Verbrauch ließ schließlich die Preise auf den Ölplantagen sprießen. Und in 2006? Zu Weihnachten kamen “Eckige Blinker”, so im Set. Die sind nicht schlecht. Bin aber noch nicht dazu gekommen weiter zu bauen. Auch das Projekt “LED-Motorbeleuchtung” ist in Arbeit. Das natürlich in Blau.